Miteinanderfest am 6. Februar 2015

Bewusst wurde das Miteinanderfest in den Februar gelegt und damit in eine Jahreszeit, in der Weihnachten bereits fast vergessen ist und der Frühling noch auf sich warten lässt. Bei Feuerschein traf man sich auf dem Kirchenvorplatz, bevor im Gemeindesaal gegessen, gesungen und gelacht wurde. Musikalisch begleitete Theda Kanjahn diesen Abend.

Die Idee zu diesem Abend hatten Tanja Steuber, Michela Stump und Patricia Schneider. Das Miteinanderfest sollte ganz bewusst ein "Miteinander" fördern und dazu einladen einander zuzuhören, gemeinsam zu lachen und einen schönen Abend zu verleben. Jeder konnte dazu ein Licht mitbringen. Je mehr Lichter und Menschen zusammenkamen, desto heller wurde es.

An diesem Abend wurde den vielen Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gedankt.

Zu späterer Stunde kamen einige Konfis dazu. Peet Dorn wurde vom Chor aus Konfis und Teamern dazu ermuntert, zwei Stücke auf dem Klavier zu spielen.